Bibel Elberfelder

2 Korinther 13

1 Zum dritten Mal komme ich jetzt zu euch: durch zweier oder dreier Zeugen Mund wird jede Sache festgestellt werden.

2 Ich habe es im voraus gesagt und sage es im voraus, wie das zweite Mal anwesend, so auch jetzt abwesend, denen, die zuvor gesündigt haben, und allen übrigen, daß, wenn ich wiederkomme, ich nicht schonen werde.

3 Denn ihr fordert ja einen Beweis dafür, daß Christus in mir redet, der gegen euch nicht schwach ist, sondern mächtig unter euch;

4 denn er wurde zwar aus Schwachheit gekreuzigt, aber er lebt aus Gottes Kraft; denn auch wir sind schwach in ihm, aber wir werden mit ihm leben aus Gottes Kraft euch gegenüber.

5 Prüft euch, ob ihr im Glauben seid, untersucht euch! Oder erkennt ihr euch selbst nicht, daß Jesus Christus in euch ist? Es sei denn, daß ihr etwa unbewährt seid.

6 Ich hoffe jedoch, daß ihr erkennen werdet, daß wir nicht unbewährt sind.

7 Wir beten aber zu Gott, daß ihr nichts Böses tun möget; nicht damit wir bewährt erscheinen, sondern damit ihr das Gute sucht, wir aber wie Unbewährte sind.

8 Denn wir vermögen nichts gegen die Wahrheit, sondern [nur] für die Wahrheit.

9 Denn wir freuen uns, wenn wir schwach sind, ihr aber mächtig seid; um dieses beten wir auch, um eure Vervollkommnung.

10 Deswegen schreibe ich dieses abwesend, damit ich anwesend nicht Strenge anwenden muß nach der Vollmacht, die der Herr mir gegeben hat zur Erbauung und nicht zur Zerstörung.

11 Im übrigen, Brüder, freut euch, laßt euch zurechtbringen, laßt euch ermuntern, seid eines Sinnes, haltet Frieden, und der Gott der Liebe und des Friedens wird mit euch sein.

12 Grüßt einander mit heiligem Kuß. Es grüßen euch alle Heiligen.

13 Die Gnade des Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen!


Schreibe einen Kommentar




Kommentare

2014-06-15 Diese Botschaft sollte im Zimmer eines jeden verantwortlichen Staatsmann zu lesen sein. Vielleicht wäre dann das Handeln mehr vom Frieden Gottes geleitet.